Belgische Münzen

Münzen von Belgien in Euro und Franc, mit Bildern, Merkmalen und der Geschichte der Belgischen Währungen

Belgischer Franc

50 francs 1939Der Belgische Franken ist die ehemalige Währungseinheit Belgiens. Auf Deutsch, insbesondere in der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens, wird er Franken genannt (in Deutschland und Österreich dagegen meistens Franc); auf Niederländisch heißt er Frank und auf Französisch Franc.

Untereinheit ist der Centime; 100 Centimes ergeben einen Franken. ISO-4217-Code ist BEF.

Der Belgische Franken wurde 1832 eingeführt. Er wurde nach Vorbild des Französischen Francs geschaffen, und er war lange im Verhältnis 1:1 an diesen gekoppelt, da Belgien auch Mitglied der Lateinischen Münzunion war.

Ab 1921 befand sich Luxemburg in einer Währungsunion mit Belgien, die 1922 in Kraft trat (UEBL). Der Belgische Franken galt auch in Luxemburg und es galt ein fester Wechselkurs von 1:1.

1999 wurde der Belgische Franken im Verhältnis 40,3399 BEF = 1 EUR durch den Euro ersetzt. Zunächst wurde der Euro lediglich als Buchgeld, 2002 auch als Bargeld eingeführt.

Vor der Einführung des Euro waren folgende Stückelungen im Umlauf: Münzen: 50 Centimes, 1,5,10,20,50 Franken (Franc) Scheine: 100,200,500,1000,2000,10000 Franken (Franc).

Belgische Euromünzen

Die belgischen Euromünzen sind die in Belgien in Umlauf gebrachten Euromünzen der gemeinsamen europäischen Währung Euro.

Die belgischen Euromünzen haben das gleiche Motiv für alle acht Münzen: Das Portrait von König Albert II. und sein königliches Monogramm. Das Design von Jan Alfons Keustermans enthält auch die 12 Sterne der EU und das Prägejahr.

Copyright © LesFrancs.com
les francs numismatique